Aloe Blacc - All Love Everything

Er ist zurück: US-Amerikaner Aloe Blacc hat ein neues Album auf den Markt gebracht. Es heißt "All Love Everything". In den Texten beschäftigt er sich mit vielen Themen und bedient einige musikalische Genre - unser Album der Woche.

Soul, R'n'B und Pop - da ist Aloe Blacc zuhause. Der mittlerweile über 40-jährige Kalifornier hat sich vor allem mit seinem Megahit "I Need A Dollar" weltberühmt gemacht. Nun ist sein nächstes Studioalbum auf dem Markt. "All Love Everything" kommt mit tiefgreifenden Texten daher, die sich vor allem auf die Erfahrungen mit seiner Familie beziehen. Sieben Jahre nach seinem letzten Studioalbumist Aloe Blacc nun zurück. In den vergangenen Jahren war er vor allem mit seinem „Projekt“ Familie beschäftigt und so verwundert es nicht, dass viele der neuen Tracks davon stark geprägt sind. Auch weiterhin lässt sich seine Musik in kein bestimmtes Genre pressen, denn dafür ist sie einfach zu vielschichtig. Er selbst nennt seinen Stil A.I.M. (Affirmation, Inspiration und Motivation). Die Songs sind seinen Erfahrungen und seiner Reise als Vater, sowie Erfahrungen aus Liebe zu anderen Menschen entsprungen. Aloe Blacc veröffentlicht seit über 25 Jahren Musik. Er begann seine Karriere 1995 als Hip-Hop-MC bei der Rap-Gruppe Emanon. Solo ist Blacc seit 2006 aktiv. Erst in den letzten Jahren haben sich seine Talente trotz eines unglaublich starken Katalogs an Veröffentlichungen und Musik zu mehr Anerkennung und Erfolg im Mainstream entwickelt. Aloe Blacc hat mit einer Vielzahl von Künstlern zusammengearbeitet, darunter Nas, Dave East, Pharrell Williams, DJ Khalil, Madlib, Marcelo D2, Dilated Peoples, Fashawn, Maya Jupiter, DJ Tiësto, David Guetta und nicht zuletzt der legendäre schwedische DJ Avicii. Gerade als „Stimme“ für Avicii-Songs ist Aloe Blacc vielen Musikfans ein Begriff. Zusammen mit Avicii nahm Blacc das Lied „“Wake Me Up“ auf, das 2013 zum Megahit wurde. Mike Shinoda (Linkin Park) hatte den Kontakt geknüpft. Der Song war in über 15 europäischen Ländern auf Platz eins. Bereits nach wenigen Monaten erreichte der Song 6-fach-Platin und 2-fach-Gold. „Wake Me Up“ wurde zu einer der meistverkauften Singles aller Zeiten. Nach dem plötzlichen Tod des DJ´s erschien im April 2019 der Song „SOS“ als 1. posthume Single des Schweden. Das Produzenten-Duo Kristoffer Fogelmark und Albin Nedler versicherten, dass sich Avicii, vor seinem Ableben, gewünscht hatte, dass Blacc die Zeilen von „SOS“ singt.

Tracklist / Infos
01. Family
02. All Love Everything
03. My Way
04. Wherever You Go
05. Nothing Left But You
06. Glory Days
07. I Do
08. Corner
09. Hold On Tight
10. Harvard

 


Drucken